Übernachtungskita - Übernachtungsbetreuung

Sternpaten gesucht

Sternpaten gesucht!

Es gibt viele Menschen in der Stadt, die auf die Betreuung der Kinder bei ungewöhnlichen Arbeitszeiten angewiesen sind. Sehr viele Menschen unterstützen uns in den Bemühungen diese Betreuungsmöglichkeit auszubauen.

Heute wollen wir alle Bürgerinnen und Bürger, alle Politiker, alle Unternehmerinnen und Unternehmer aufrufen mit uns gemeinsam einen Sternenhimmel über der Kita "Schnatterenten" zu gestalten und die Sonne über das Projekt erstrahlen zu lassen.

Wie?

Jede Hilfe, wenn auch noch so klein, kann jetzt zielsicher den Weg in den Sternenhimmel der Kita finden. Machen Sie Ihr Engagement öffentlich.

Jeder kann "Sternpate" werden.

Überweisen Sie eine Spende, mit dem Kennwort: "Sternpaten", auf das Konto des Vereins (siehe unten). Lassen Sie uns Ihre Adresse zukommen (z.B. über das Kontaktformular), dann erhalten Sie eine Spendenquittung und den gekauften Stern von uns zugesandt.

Wenn der Sternenhimmel eingeweiht wird laden wir Sie ein, Ihren Stern selbst am Himmel zu patzieren. Jeder Stern wird mit dem Namen des Spenders versehen.

Die Sonne

Unter Schirmherrschaft des Landrates und des Bürgermeisters der Stadt Schwedt möchten wir die Sternstundenbetreuung zu einem dauerhaften Betreuungsangebot für die Stadt entwickeln. Mit jedem vertraglich geschlossenem Kooperationsvertrag, erwirbt der Vertragspartner einen Sonnenstrahl der Sonne, die in Zukunft immer über der Kita "Schnatterenten" scheinen soll.

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Leg los - werd groß e.V.

Bank:             Stadtsparkasse Schwedt

IBAN: DE 93170523020031006725

BIC: WELADED1UMX

Kennwort:       Sternpaten

Tun Sie mit uns gemeinsam etwas für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Helfen Sie uns den Nachweis zu erbringen, dass es ein solches Angebot überall geben muß, um dem Fachkräftemangel entgegenwirken zu können.

Nutzen Sie die Gelegenheit etwas Werbung für Ihr Engagement, für ein familienfreundliches Schwedt zu machen.

Was soll mit den erworbenen Geldern geschehen?

Neue Räumlichkeiten sollen umgebaut werden, müssen eingerichtet werden, Personal muß finanziert werden, das über Nacht die Betreuung übernimmt, Miete und Nebenkosten müssen erbracht werden.....

Natürlich beteiligen sich auch die Elternhäuser an den Kosten. Jedoch gibt es noch zu viele geringfügig Beschäftigte oder geringe Löhne, die es den oft Alleinerziehenden nicht ermöglicht unser Angebot in Anspruch zu nehmen. Hier wollen wir mit Ihnen gemeinsam unterstützend tätig werden.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Zurück

Der Verein auf Facebook

Projekte

TobyTube

übernachtungskita.de