+++ Die Gründung +++


Am 8. Oktober 2002 gründete sich der Verein Leg los - werd groß e. V. in Schwedt mit genau 7 Mitgliedern. Die Eintragung in das Vereinsregister folgte am 19. November 2002.

Unsere Vereinsziele in der Anfangsphase waren unter anderem die Errichtung einer Minikinderbetreuungs-einrichtung, die sich an der Arbeitszeit der Eltern und an den Bedürfnissen der Kinder orientiert.

FÜR UND MIT DEN ARBEITGEBERN

Ein weiteres wichtiges Ziel des Vereins ist es, das Betreuungsangebot für die Stadt Schwedt zu ergänzen. Zudem sollte sich eine Betreuung rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche ermöglichen lassen. Dazu ist die Gewinnung von Partnern notwendig, für die wir dieses Ziel verwirklichen wollen. Denn die Unternehmen, für die die Eltern der zu betreuenden Kinder arbeiten, würden von unserem Konzept, durch höhere Flexibilität ihrer Arbeitnehmer profitieren.

DAS KONZEPT KOMMT An und geht auf

So waren unter den Mitgliedern schnell Eltern, Erzieher, Arbeitgeber und interessierte Menschen zu finden, die unser Konzept unterstützten. Am 6. Januar 2003 konnten wir die erste Minikinderbetreuungseinrichtung die "Schnatterenten" eröffnen. Im März/April 2004 errichtete der Verein die zweite Gruppe der Schnatterenten - die "Schlaumäuse" - mit dem Ziel eine Möglichkeit zu schaffen, noch individueller auf die altersspezifischen Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können. Durch die gewonnenen Räumlichkeiten war nun auch eine konzentrierte Vorschularbeit möglich.

WIR WERDEN IMMER GRÖSSER

Am 1. Juli 2005 eröffnete der Verein mit Hilfe vieler Sponsoren und freiwilligen Helfern den "Zwergenhof" in Meyenburg. Somit wurde ein lang ersehntes eigenes Betreuungsangebot für den Ort Meyenburg wieder zum Leben erweckt. Die Meyenburger Kinder, die hier betreut werden können, müssen nun nicht mehr den Weg nach Schwedt antreten und spielen und lernen hier ganz nah an und mit der Natur.

Unser Verein zählt mittlerweile 45 Vereinsmitglieder. Nicht nur die günstigen Öffnungszeiten sind den Eltern wichtig, auch die häusliche Umgebung und die familiennahe Betreuung sind Gründe für den Aufnahmewunsch bei uns.

1. Vorsitzender:

Marlies Helsing

2. Vorsitzender:

Viola Timptner

Der Verein auf Facebook

Projekte

übernachtungskita.de